Navigation
Malteser Eichstätt

50 Jahre Malteser in der Diözese Eichstätt

01.07.2013

Das 50-jährige Wirken der Malteser Helferinnen und Helfer gab Anlass, um am 26. Juni, zwei Tage nach dem Fest des heiligen Johannes – ihres Schutzpatrons – einen Festakt zu veranstalten.
Eröffnet wurden die Feierlichkeiten im Eichstätter Dom mit einem Pontifikalgottesdienst, den Bischof Dr. Gregor Maria Hanke OSB zelebrierte. Bei seinem Einzug wurde er von Mitgliedern des Domkapitels, Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Anton Schatz sowie Damen und Rittern des Malteser Ordens in festlichen Ordensgewändern begleitet. In seiner Festpredigt ging Bischof Gregor Maria Hanke insbesondere auf die Bedeutung der Nächstenliebe ein und bedankte sich im Namen des Bistums bei allen Verantwortungsträgern, Ehrenamtlichen, Freunden, mit tragenden Familien, dem Malteser Orden und geistlichen Begleitern der Malteser, welche „die Haltung des Samariters, die Haltung des sehenden Herzens“ leben.
Nach dem Gottesdienst, der vom Malteser Chor „Fisherman´s Friends“ musikalisch gestaltet wurde, begrüßte Diözesanleiter Guy Graf von Moy die Festgesellschaft im Kolpinghaus. Unter ihnen zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, Vertreter aus Kirche und Politik und der dem Malteser Hilfsdienst nahestehenden Behörden, Bildungseinrichtungen und Organisationen. Er sprach seinen Dank an alle aus, die den Verband seit über 50 Jahren getragen haben.
Im Rahmen der Feierlichkeiten verabschiedete Guy Graf von Moy den ehemaligen Diözesangeschäftsführer Stefan Dobhan und begrüßte Christian Alberter, der bereits seit zwei Monaten im Amt ist, als seinen Nachfolger.
Der Präsident des Malteser Hilfsdienstes, Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, zeigte sich sehr erfreut über die 50 Jahre des Wirkens der Malteser im Bistum Eichstätt. In seinem Grußwort hob er die Bedeutung des Helfens und des Glaubens in der Arbeit der Malteser hervor. „Helfen ohne Glauben ist auf die Dauer nicht durchzuhalten und Glauben ohne Helfen ist nicht glaubwürdig“, so der Präsident.
Musikalisch wurde das Programm vom Eichstätter Streichquartett begleitet, welches mit seinen klassischen Stücken die feierliche Stimmung unterstrich. Durch den Abend führte Moderator Johannes Warth, der mit seiner humorvollen Festrede für einen gelungenen Abschluss der Feier sorgte.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE77370601201201205014  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7