Impfzentrum Eichstätt Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Impfzentrums Eichstätt ab 04.10.2021: 

Montag:          08:30-12:30 Uhr

Freitag:           13:30-17:30 Uhr

Samstag:         08:30-12:30 Uhr & 13:30-17:30 Uhr

(Von den Öffnungszeiten abweichende Termine behalten ihre Gültigkeit. Sollten Verschiebungen notwendig werden, setzt sich das Impfzentrum mit Ihnen in Verbindung!)

Mobile Impfteams - Erst- und Zweitimpfung möglich

22. Oktober: Pfahldorf (Hotel Geyer) von 15 – 18 Uhr

25. Oktober: Böhmfeld (Kotterhof) von 15 – 18 Uhr

26. Oktober: Böhming (Schule) von 15 – 18 Uhr

27. Oktober: Arnsberg (Sportheim) von 15 – 18 Uhr

28. Oktober: Attenzell (Jurastraße 7a) von 15 – 18 Uhr

29. Oktober: Denkendorf (Jugendraum) von 15 – 18 Uhr

2. November: Dunsdorf (Gemeinschaftshaus) von 15 – 18 Uhr

3. November: Schelldorf (FFW) von 15 – 18 Uhr

9. November: Kipfenberg (Bürgerzentrum Krone) von 15 – 18 Uhr

12. November: Pfahldorf (Hotel Geyer) von 15 – 18 Uhr

15. November: Stammham (FFW) von 15 – 18 Uhr

16. November: Böhming (Schule) von 15 – 18 Uhr

17. November: Arnsberg (Sportheim) von 15 – 18 Uhr

18. November: Attenzell (Jurastraße 7a) von 15 – 18 Uhr

19. November: Irlahüll (FFW) von 15 – 18 Uhr

22. November: Denkendorf (Jugendraum) von 15 – 18 Uhr

23. November: Dunsdorf (Gemeinschaftshaus) von 15 – 18 Uhr

13. Dezember: Stammham (FFW) von 15 – 18 Uhr

Hier finden Sie das Impfzentrum Eichstätt

Am Volksfestplatz in Eichstätt ist das Zentrum für die Impfungen gegen das Coronavirus im Landkreis zu finden. Betrieben wird das Impfzentrum von der Malteser gemeinnützigen GmbH in der Diözese Eichstätt in Zusammenarbeit und engem Austausch mit dem Landratsamt Eichstätt.

Zu den Öffungszeiten sind stets Verwaltungskräfte für die Registrierung sowie medizinische Fachkräfte und Ärzte vor Ort.

Weitere Informationen unter www.landkreis-eichstaett.de 

Im Einsatz gegen Corona

Video: Ein Bericht aus dem Impfzentrum Lenting von "kreuzplus", dem Fernsehmagazin des Bistums Eichstätt.

Angebote und Hilfe

Einkaufsdienst der Malteser

Der Malteser Hilfsdienst organisiert wegen der Corona-Pandemie einen ehrenamtlichen Notdienst, der Einkäufe für Senioren, Menschen mit geschwächtem Immunsystem oder Personen in Quarantäne erledigt. Die Ehrenamtlichen erhalten bei den Maltesern eine Hygieneschulung, bevor sie eingesetzt werden. Sie sind darüber hinaus während ihrer Einsätze versichert – und sie unterschreiben eine Datenschutzvereinbarung. Der Dienst ist, bis auf das Geld für den Wareneinkauf, kostenfrei. 

Wer 70 Jahre oder älter ist oder wegen einer Vorerkrankung zu einer Risikogruppe gehört, kann sich beim Malteser Hilfsdienst melden:

Für die Stadt Ingolstadt unter Telefon (08421) 980756 und per E-Mail unter einkaufsdienst.ingolstadt@malteser.org.
=> Wer über den Anrufbeantworter seine Kontaktdaten hinterlässt, den rufen die Ehrenamtlichen innerhalb der nächsten 24 Stunden, meist bereits am selben Tag zurück, um die Einkaufswünsche entgegenzunehmen.

Für das nördliche Bistum/Bereich Wendelstein gibt es den Service auch: erreichbar unter Telefon (01577) 0398284 oder per E-Mail unter einkaufsdienst.wendelstein@malteser.org. 

 

Hospiz- und Trauerarbeit

Eine Kontaktaufnahme ist unter Telefon (08421) 98 07-77, Telefon (08421) 98 07-15 möglich oder schriftlich über die E-Mail-Adresse  hospizdienst.eichstaett@malteser.org.