Besuchs- und Begleitungsdienst

Spazierengehen, vorlesen oder einfach nur reden: Gemeinsam ist man weniger allein.

Wir schenken Ihnen gemeinsame Zeit. Wie Sie die nutzen möchten, entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrer Begleiterin oder Ihrem Begleiter. Eine gute Unterhaltung, gemeinsam ein Buch oder die Zeitung zu lesen - das ist genauso möglich wie beispielsweise:

  • ein Spaziergang ins Grüne
  • ein Besuch im Stadtcafé
  • Begleitung und Hilfestellung im Alltag oder
  • Friedhofsbesuche

Besuchs- und Entlastungsdienst

Derzeit leben etwa 1,5 Millionen Menschen mit einer demenziellen Erkrankung in Deutschland. Rund zwei Drittel von ihnen werden zu Hause versorgt, überwiegend von ihren Angehörigen. Der Besuchs- und Entlastungsdienst des Malteser Hilfsdienstes unterstützt die Angehörigen und vermittelt den Betroffenen Lebensfreude.

Trotz ihrer Beeinträchtigungen durch die Demenzerkrankung haben die Betroffenen große Freude daran, sich mit den Ehrenamtlichen zu unterhalten oder gemeinsam einen Spaziergang zu machen. Die Demenzarbeit der Malteser folge dabei stets der Silviahemmet-Philosophie, die betont, dass der Kranke die Anderen lehrt und es ihnen ermöglicht, das Krankheitsbild zu verstehen. Selbstverständlich werden die ehrenamtlichen Helfer beim Malteser Hilfsdienst auf ihren Einsatz vorbereitet.

Weitere Informationen und Kontakt:

Anke Thiede
Referentin Soziales Ehrenamt
Tel. (08421) 9807-22
Nachricht senden